Freitag, 13. Oktober 2017

Rezension Engel der Toten

Hey, heute gibt es wieder eine Rezension zu einem Thriller. Vielen Dank an die Autorin, Eva Lirot, für das Rezensionsexemplar. Euch wünsche ich viel Spass beim Durchlesen! :)

Quelle: evalirot.com


Eckdaten

Titel: Engel der Toten
Autor: Eva Lirot
Verlag: SP
Preis: 8,95
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 223
Teil: 1 von ?


Die Autorin

Seit ihrer Kindheit liest Eva Lirot am liebsten Kriminal- oder Geistergeschichten. Heute schreibt sie die Thriller-Serie mit Kultkommissar Jim Devcon und seinen speziellen Fällen und lässt Sadie Thompson, den Engel der Toten, zu Wort kommen.
2016 erhielt sie zweimal den begehrten Kindle Unlimited Allstar, eine Auszeichnung für besonders beliebte und viel gelesene Autoren.
Eva Lirots Motto beim Schreiben: Die Phantasie ist die schönste Tochter der Wahrheit, nur etwas lebhafter als die Mama. (Carl Spitteler)
(Quelle: Amazon)


Inhalt

Sadie Thompson wollte nie etwas Besonderes sein. Doch sie kann ihre Vergangenheit nicht auslöschen. Also sucht sie weiter nach einem Stück Himmel in ihrer Hölle ...
John Palmer, ein Sergeant aus London, wurde aufs Land strafversetzt. Er hasst seinen Job im Exil, bis er auf einer Beerdigung eine junge Frau sieht: Sadie Thompson. Er ist fasziniert von ihr, findet aber schnell heraus, dass sie nicht die ist, die sie vorgibt zu sein. Es existieren kaum Spuren aus ihrem Vorleben. Plötzlich war sie da. Wie aus der Geisterwelt erschienen. Den hochgefährlichen Mann, der ihr auf den Fersen ist, bemerkt niemand.
Sadie weiß, wer es ist. Und was er ist. Sie flieht und versucht alles, um am Leben zu bleiben mit einem schrecklichen Geheimnis, das nur sie allein ans Licht bringen kann.
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung

Cover und Titel: Das Cover wirkt düster und gefährlich, es passt zur Geschichte und ich habe nichts zu meckern. Besonders gefällt mir, dass als Titel nicht einfach ein paar dramatisch klingende Wort gewählt wurden, sondern etwas gut Überlegtes.

Schreibstil: Den Schreibstil habe ich als ziemlich besonders empfunden. Normalerweise ist es so, dass die Autoren Charaktere, Umgebungen etc. beschreiben. Mir kommt es aber so vor, als würde Eva Lirot uns das alles direkt zeigen. Das macht den Lesegenuss noch viel intensiver. Ich finde man merkt, dass die Autorin schon eine ganze Menge Bücher veröffentlicht hat, denn das Buch ist extrem strukturiert aufgebaut, man weiss genau, wo die Autorin hin will.

Inhalt: Bei vielen Bücher dauert es fast hundert Seiten, bis man in der Geschichte drin ist. «Engel der Toten» allerdings, konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Ich bin die ganze Zeit auf Nadeln gesessen, ständig in der Angst davor, was als nächstes passieren wird.
Und dann das Ende, geht’s noch ein bisschen fieser? So einen schlimmen Cliffhanger habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Ich blättere gerade die letzte Seite um, in der Erwartung, gleich zu erfahren, wie alles aus geht und dann stehen da die zwei verfluchten Wörter: Fortsetzung folgt.

Charaktere: Sadie Thompson erinnert mich ein wenig an Targa aus dem Buch von B. C. Schiller. Und das, obwohl die beiden doch eigentlich ziemlich verschieden sind. Besonders mag ich an Sadie, dass sie nicht jammert, sie handelt. Sie weiss, was sie erreichen will und was sie dafür geben muss. Und sie zieht ihr Ding durch, auch wenn ihr Leben die Hölle ist.
Der Wolf ist genauso verstörend wie faszinierend. Wie konnte dieser Mann dazu werden, was er heute ist? Wie kann man eine so schwarze Seele haben?


Fazit


«Engel der Toten» ist in vielerlei Hinsicht ein sehr besonders Buch, das mich durchweg fesseln konnte. Ein Muss für alle Thriller-Fans!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Rezension Die Nacht des Jägers

Guten Morgen meine Lieben! Schön, dass ihr wiedermal den Weg auf meinen Blog gefunden habt. Heute habe ich wieder eine Rezension für euch....