Samstag, 18. November 2017

Rezension Lord of Shadows

Guten Morgen! Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch von einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen für euch! An dieser Stelle vielen, vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Es ist mir wirklich eine grosse Ehre ein Buch von Cassandra Clare rezensieren zu dürfen!
Viel Spass beim Durchlesen!



Eckdaten

Titel: Lord of Shadows
Autor: Cassandra Clare
Übersetzer: Franca Fritz und Heinrich Koop
Teil: 2 von 3
Reihe: Die dunklen Mächte
Format: Gebunden
Seitenzahl: 830
Verlag: Goldmann
Preis: 19 ,99 Euro



Die Autorin

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.



Inhalt

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.
Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...



Meine Meinung

ACHTUNG! DIESER TEIL DER REZENSION ENTHÄLT SPOILER. LESEN AUF EIGENE GEFAHR!
Cover und Titel: Es gibt kein einziges Buch von Cassandre Clare, bei dem mir das Cover nicht gefällt. Alle, und das ist auch «Lord of Shadows» keine Ausnahme, sind mit extrem vielen Details gestaltet. Ich liebe vor allem die schimmernden Farben und, dass das Buch so gut zu Band eins passt. Wenn ich mich aber zwischen dem Cover von Band eins und Band zwei entscheiden müsste, würde meine Wahl auf das erste fallen, denn dort sticht die abgebildete Person etwas besser heraus. Der Junge auf dem Cover von «Lord of Shadows» geht fast ein bisschen unter.

Schreibstil: Clares Schreibstil als dramatisch zu bezeichnen wäre fast noch untertrieben. Sie ist eine echte Dramaqueen. Und es gibt keine andere Autorin, die so poetische Vergleiche beschreibt wie sie. Und all das macht das Lesen so fantastisch! Sie erschafft mit ihren Worten eine komplett neue Welt, in der jedes Detail wichtig zu sein scheint.

Inhalt: Cassandra Clare ist die Königin des Plottens! Sie stellt überall Zusammenhänge her. Und auch überall dort wo man es nie erwarten würde. Allerdings tut das Lesen manchmal richtig weh, so oft habe ich mich gefragt, warum Julian und Emma nicht einfach zusammen sein dürfen. Warum Christina nicht einfach mal glücklich sein darf, warum Annabelle lebendig eingemauert werden musste, warum nicht einfach mal alles gut gehen kann… man könnte fast meinen Cassandra Clare gefällt es, ihre Leser zu quälen.

Besonders toll fand ich es, die Charaktere aus den vorherigen Büchern (Jem, Clary, Jace…) wiederzutreffen. Es hat sich angefühlt wie ein Wiedersehen mit alten Freunden.

Charaktere: Im Laufe der Geschichte lernt man so viele, so unglaublich tolle Charaktere kennen. Wer sich schon mal selbst am Schreiben versucht hat, wird wohl wissen, wie schwierig es ist, dass die Charaktere ein komplett eigene Geschichte und Persönlichkeit haben. Und genau das ist es, was Clare perfekt umzusetzen weiss.

Weil es in «Lord of Shadows so viele tolle Persönlichkeiten gibt, könnte ich mich gar nicht für eine entscheiden. Aber ich stelle euch mal meine Top 3 der Familie Blackthorn vor! (die Reihenfolge hat nichts damit zu tun, wie sehr ich jemanden mag oder nicht mag.)

Tiberius Blackthorn: Ty ist das vierte Kind der Blackthorns und Livias Zwillingsbruder. Er ist Autist. Da die Schattenjäger sich aber in solchen Dingen auskennen, weiss das kaum jemand. Ich liebe an Ty seine Sicht auf die Dinge, während die anderen noch darüber rätseln und die Dinge verkomplizieren sieht Ty die Dinge so wie sie sind. (Tiberius ist zum Teil Cassandra Clares autistischem Stiefbruder nachempfunden)

Dursilla Blackthorn: Dru ist das zweitjüngste der Blackthron Kinder. Sie steht auf Horrorfilme und alles was mit Grusel zu tun hat. Drusilla hat damit zu kämpfen immer als die Kleine abgestempelt zu werden, sie fühlt sich manchmal von der Familie ausgeschlossen. Irgendwie habe ich das Gefühl sie dadurch ziemlich gut verstehen zu können, meiner Meinung nach ist sie eine Charaktere, die eindeutig unterschätzt wird!

Julian Blackthorn: Jules, wie er von Emma genannt wird, ist der ältere Bruder von Livvy, Ty, Dru, und Tavvy. Er ist Emmas Parabatai, ist aber in sie verliebt. Man würde Julian wohl auf den ersten Blick als sehr sanft und kompromissbereit einschätzen, doch diese Vermutung entspricht nicht wirklich der Wahrheit. Kieran, der Elbe, liegt da schon viel eher richtig, als er sagt, Julian hätte ein skurpelloses Herz, denn das hat er, vor allem wenn es um seine Familie geht. Er würde alles tun, um diejenigen zu beschützen, die er liebt.



Fazit


«Lord of Shadows» knüpft nahtlos an den ersten Band an und auch im zweiten Teil verzaubert uns Clare mit ihrem magischen Schreibstil, den einzigartigen Charakteren und dramatischen Liebesgeschichten.




Bewertung

⭐⭐⭐⭐⭐/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Rezension Im Bann des Ozeans

*Werbung, unbezahlt Guten Tag ihr Bücherwürmer! Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensions...