Sonntag, 5. November 2017

Rezension Winterzauber in Paris

Hallöchen ihr Bücherwürmer! Falls ihr schon so richtig in Weihnachtsstimmung seid, habe ich jetzt das perfekte Buch für euch! Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Viel Spass beim Durchlesen! :)
 


Eckdaten

Titel:  Winterzauber in Paris
Autor: Mandy Baggot
Übersetzer: Jule Schulte
Teil: 1 von 1
Seitenzahl:477
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 Euro
Verlag: Goldmann


Die Autorin

Mandy Baggot ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen und Handtaschen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Töchtern und den Katzen Springsteen und Kravitz in der Nähe von Salisbury.


Inhalt

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen


Meine Meinung

Cover und Titel: In das Cover habe ich mich wirklich auf den ersten Blick verliebt! Es hat mich sofort in Winterstimmung versetzt. Die Farben harmonieren perfekt und die Schneeflocken glitzern. Sie GLITZERN, Leute! Der Titel ist jetzt nicht wirklich fantasievoll, dafür aber passend

Schreibstil: Mandy Baggot schreibt wunderbar lustig und gefühlvoll. Der Schreibstil ist durchweg überzeugend und passt sehr gut zu einem solchen Liebesroman. Am Anfang wird die Geschichte aus zwei Sichtweisen erzählt, der von Ava und der von Julien. Das hat mir sehr gut gefallen, denn gerade Julien sieht viele Dinge aus einer anderen Perspektive, als es die meisten Menschen tun.

Inhalt: Paris, die Stadt der Liebe, ist der perfekte Schauplatz für die Geschichte, die Autorin lässt uns immer wieder durch die Stadt spazieren und beschreibt dabei alles so detailliert, dass man meinen könnte selber dort zu sein. Ein tolles Gefühl.

Man könnte meinen so eine Geschichte, wie dieses hätte man schon hunderte von Malen gelesen und das mag sein. Aber trotzdem hat jede Geschichte etwas Einzigartiges, was sie hervorhebt. Da ist auch «Winterzauber in Paris» keine Ausnahme. Natürlich ist die Geschichte relativ vorhersehbar und zum Teil auch ein bisschen klischeehaft, aber das Lesevergnügen, wird deshalb nicht gemindert.

Die Geschichte nimmt Themen auf, die uns alle berühren: Verlust, Angst, Familie, Liebe… Denn damit haben alle zu kämpfen auch die glamourösen Bewohner, der Stadt der Liebe.

Charaktere: Ava, Ava hat es nicht gerade leicht, ihre Mutter will sie immer dazu bringen, wieder mit dem Modeln anzufangen, dazu «müsste sie nur ein paar Wochen entschlanken» wie Avas Mutter betont. Doch Ava wehrt sich mit Händen und Füssen dagegen. Und schwups.. schon ist sie mir sympathisch!

Auch Julien hat einiges zu verarbeiten, Julien ist ein Fotograf, der das Schöne in allem erkennen kann und genau das macht ihn schön.
Ava und Julien sind zusammen wahnsinnig süss. Und dabei sind ihre Gefühle auch absolut nachvollziehbar!


Fazit

Ein herzerwärmendes Buch, eine wunderschöne Liebesgeschichte, interessante Charaktere und das alles in der Stadt der Liebe! «Winterzauber in Paris» ist  zwar das, was man als typische Winterromanze bezeichnen würde, was allerdings kein Grund ist, dieses Buch nicht zu lesen!



Bewertung

⭐⭐⭐⭐/5

Kommentare:

  1. Hallo Helen!

    Du hast hier eine wirklich wunderschöne Rezension geschrieben, der ich dir nur zustimmen kann. Ich liebe diesen Roman und allein das Cover reicht schon, damit sich dieser Winterroman seinen Platz im Herzen findet. Mich freut es, dass ich auch von anderen Lesern diese positive Meinung finde. Und ich glaube, dass die Autorin Mandy Baggot dabei genau die richtige Arbeit geleistet hat: Wir sollen ihren Roman lieben!

    Ich wünsche dir noch weiterhin schöne Lesestunden.
    Liebe Grüße, Shelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Shelly,

      Vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar, es freut mich immer wahnsinnig, mit anderen Lesern zu schreiben.
      Ich wünsche dir ebenfalls noch unzählige, wundervolle Lesestunden!

      Alles Liebe,
      Helen

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Ein Besuch im Bücherzoo

Hello meine Lieben! Schön, dass ihr mich heute auf meinen Besuch in den Bücherzoo begleitet. Wir dürfen darauf hoffen, ein paar seltene Büch...