Mittwoch, 24. Januar 2018

Rezension Windjammer

Hallöchen ihr Lieben! Heute darf ich euch ein wundervolles Buch von einer absolut sympathischen Autorin vorstellen. Es geht um das Buch Windjammer von Tessa Millard. Ihr wisst nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, als sie mir gemailt hat und fragte, ob ich Interesse an dem Buch hätte. Nun ich möchte mich deshalb nochmals bei der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken. 



Eckdaten

Titel: Windjammer – das Tagebuch des Evan LaCour
Autor: Tessa Millard
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 219
Verlag: BoD
Preis: 8,99 Euro

 


Die Autorin

Tessa Millard wurde 1995 in Thüringen geboren und entdeckte bereits im Grundschulalter das Schreiben für sich. Über die Jahre entwickelten sich ihre zahlreichen Kurzgeschichten zu fantasievollen Erzählungen. Seit 2016 veröffentlicht sie Romane als YA-Autorin.



Inhalt

Als der Schiffsjunge Evan sein Quartier im eisigen Saint Harbour bezieht, gibt es für ihn nur ein Ziel: Er muss ein neues Schiff finden. Denn zurück nach Europa kann er auf keinen Fall. Gut, dass das Hausmädchen Gwen allerlei Kontakte zu den anderen Seefahrern unterhält. Doch je näher er Gwen kennenlernt, umso unwahrscheinlicher wird seine Abreise. Erst recht als er von ihrer besonderen Gabe erfährt und ihn eine dunkle Ahnung überkommt, dass in der Seefahrerstadt nicht alles ist, wie es scheint. Und dann ist da auch noch sein bester Freund Lenny, der Gwen mit aller Macht für sich gewinnen will.



Meine Meinung

Cover und Titel: Das Cover erinnert von der Aufmachung her an eine alte Seemanns-Schatzkarte und ist ein echter Blickfänger! Die Schrift sowie die Zeichnung des Schiffes sind sehr filigran gestaltet und wirken etwas geheimnisvoll. Ich persönlich schätze es immer, wenn man bei einer Buchreihe gleich auf den ersten Blick erkennt, um welchen Band es sich handelt, was auf dem Cover von «Windjammer» klar ersichtlich ist. Allgemein die Gestaltung sowie die Schrift konnten mich überzeugen. Der Titel  passt zu dem ganzen Schifffahrt-, Seemannthema und klingt auch wirklich schön.

Schreibstil: Der Schreibstil in Windjammer unterscheidet sich im positiven Sinne doch ziemlich von ihrem anderen Roman «Auf Nach folgt Tag», denn in diesem Buch war der Schreibstil für mich zu oberflächlich und gefühlslos. Das ist in «Windjammer» aber ganz anders! Das Buch steckt voller Emotionen und der Schreibstil ist richtig packend!

Inhalt: Ganz ehrlich, als ich zum ersten Mal die Inhaltsangabe durchgelesen habe, hatte ich mir etwas ganz anderes vorgestellt. Ich dachte es gäbe wesentlich mehr Action, Kämpfe, Verschwörungen und was weiss ich noch alles. Damit lag ich aber komplett daneben.

Das Buch beschreibt eigentlich viele damals alltägliche Situation und enthält eher wenig nervenaufreibende Geschehnisse, das hat mich allerdings gar kein bisschen gestört. Für mich hat eine gute Geschichte so etwas gar nicht immer nötig. Da es aber ein Fantasyroman ist, ist aber doch nicht ganz alles so. Als Leser habe ich ziemlich schnell gemerkt, dass Gwen mehr als nur ein Geheimnis hütet. Dieses versucht Evan ständig zu lüften. Für mich hätte die grosse Auflösung  vielleicht etwas früher kommen und etwas spektakulärer seien dürfen.

Ansonsten hat mir aber die Entwicklung zwischen Gwen und Evan sehr gut gefallen. Denn eigentlich hat die Autorin recht, so etwas geschieht nicht einfach so mir nichts dir nichts, Vertrauen zu entwickeln braucht Zeit, viel Zeit. Dies zu beobachten fand ich sehr interessant.

Das Ende ist ein richtig fieser Cliffhanger. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf Band 2!

Charaktere: Evan ist genau die richtige Mischung auf Vernunft und Leidenschaft und als Protagonist sympathisch. Gerne hätte ich schon in diesem ersten Band erfahren, was es genau mir seiner Vergangenheit auf sich hat, aber das hat dieser fiese Cliffhanger zu verhindern gewusst.

Gwen hatte es bei mir etwas schwieriger, denn vor allem zu Beginn habe ich sie manchmal als unnötig grob oder zurückweisend und ja, auch für eine kleine Dramaqueen gehalten. Dieses Gefühlt ist im Verlauf der Geschichte aber abgeschwächt und bei der Auflösung (also an der Stelle wo sie ihr Geheimnis offenbart) vollständig verfolgen.



Fazit

Ein vielversprechender erster Band, der eindeutig Lust auf mehr entfacht!




Bewertung

4,5⭐/5

Habe ich euch neugierig gemacht?
Hier könnt ihr das Buch direkt bestellen: Windjammer von Tessa Millard auf Amazon bestellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Bodyguard 6 {Rezension}

*Werbung, unbezahlt Guten Morgen liebe Bücherwürmer! Schön, dass ihr euch auf meinen Blog verirrt habt. Heute möchte ich euch das Buch «Bo...