Mittwoch, 14. März 2018

Interview mit Mila Summers (Autorin)

Guten Abend meine Lieben! Heute habe ich ein Interview, das ich mit der fantastischen Autorin Mila Summers geführt habe, für euch. Eine Rezension zu ihrem Buch "Auf einmal Liebe" findet ihr auf meinem Blog in der Kategorie "Rezensionen". Viel Spass beim Durchlesen!

copyright @milasummers
Seit wann schreibst du? Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Mein erstes Buch habe ich im August 2015 veröffentlicht. Den Umstand, dass ich heute schreibe, schiebe ich bis heute auf die Schwangerschaftshormone.

Warum schreibst du Liebesromane und nicht zum Beispiel Fantasy oder Thriller?
Ich kann mir durchaus vorstellen, auch mal ein anderes Genre auszuprobieren. In der Kategorie Liebesroman fühle ich mich jedoch sehr wohl. Außerdem weiß ich nicht, ob ich wirklich einen spannenden Thriller/Krimi schreiben könnte. Müsste man mal versuchen.

Woher nimmst du deine Ideen, Inspiration?
Aus dem Alltag. Manchmal ist es eine kleine Idee, die sich dann zu einem Projekt entwickelt. Das ist immer ganz unterschiedlich.

Wie lange dauert es normalerweise von der Idee zum fertigen Buch?
Ca. 8 Wochen (kommt ganz darauf an, ob die Kinder gesund sind oder nicht)

Du bist eine sehr erfolgreiche Autorin, kannst du vom Schreiben leben?
Ja, ich kann vom Schreiben leben.

Was möchtest du mit dem Schreiben noch erreichen?
Wenn ich es schaffe, dass die Leser ein paar schöne Lesestunden mit meinen Protagonisten verleben können, dann bin ich schon glücklich.

Warum hast du dich für Selfpublishing entschieden?
Tatsächlich hatte ich es damals im Sommer 2015 einfach mal mit dem Schreiben versucht. Nie und immer hätte ich es für möglich gehalten, dass es wirklich Menschen gibt, die meine Geschichten lesen wollen und mich kurz nach einer Veröffentlichung schon fragen, wann das nächste Buch erscheint. Ich fühle mich sehr wohl im Selfpublishing, habe bisher allerdings auch schon beim Verlag veröffentlicht.

Was ist für das schönste am Autorendasein und gibt es auch etwas, das dir nicht so gefällt?
Ich finde es toll, dass ich mir die Zeit frei einteilen kann. Das ist mit zwei kleinen Kindern (fast 4 Jahre und 5 Monate) wirklicher Luxus. Die Tätigkeit als Autor wird oft nicht wirklich ernst genommen. Aber damit kann ich wunderbar umgehen.

Was machst du, wenn du beim Schreiben nicht mehr weiterkommst?
Ich habe bisher noch jedes Buch fertiggeschrieben. Manchmal braucht es eine Verschnaufpause, einen gewissen Abstand zu der Materie. Meist geht es danach dann wie von selbst.

Hast du ein Vorbild?
Jeder, der seine Träume lebt, ist mir ein Vorbild.

Hast du ein Lieblingsbuch unter deinen Romanen und wenn ja welches und wieso?
Eine Mama sollte keinen Unterschied zwischen ihren Babys machen. So ist das auch bei meinen Buchbabys. Ich liebe sie alle auf ihre Weise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Bodyguard 6 {Rezension}

*Werbung, unbezahlt Guten Morgen liebe Bücherwürmer! Schön, dass ihr euch auf meinen Blog verirrt habt. Heute möchte ich euch das Buch «Bo...