Samstag, 3. März 2018

Rezension Save me


Guten Tag ihr Lieben! Und noch eine Rezension erwartet euch, diesmal zu einem Roman von einer ziemlich bekannten Autorin, die die meisten unter euch kennen dürftet: Mona Kasten! Ich freue mich ihr neues Buch «Save me» heute hier vorstellen zu dürfen und bedanke mich ganz herzlich beim LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!


Eckdaten

Titel: Save me
Autorin: Mona Kasten
Teil: 1 von 3
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 409
Verlag: LYX
Preis: 12,90 Euro


Die Autorin

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: 
www.monakasten.de


Inhalt

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …
"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again
Sexy, mitreißend und glamourös — die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!


Meine Meinung

Cover und Titel: Hier muss ich gleich mal sagen, die Aufmachung ist der Hammer! Optisch macht das Buch wahnsinnig viel her. Ich liebe die Goldtöne und das dezente Schimmern des Covers. Gold passt auch in mehreren Hinsichten sehr gut zur Geschichte, einerseits ist Gold für mich die Farbe des Reichtums, denn James Familie ja in Übermassen besitzt und Gold ist die Farbe in der Ruby in ihrem Kalender alle Sachen markiert, die sie ihrem Traum in Oxford zu studieren näher bringen.
Auch innen ist das Buch wunderschön und aufwendig gestaltet. Das Cover besteht auf diesem tollen Material, das keine Leserillen bekommt, was für mich noch einen weiteren Pluspunkt darstellt.

Der Titel ist für mich auch passend, obwohl ich nicht weiss, ob es von Ruby auf James oder von James auf Ruby gezogen ist, es würde nämlich beides Sinn machen.

Schreibstil: Ich liebe Mona Kastens Schreibstil. Ich glaube mit ihrer lockerleichten, jugendlichen Art zu schreiben, könnte sie auch den langweiligsten Plot in einen spannenden Roman verzaubern. Sie zeigt ihren Lesern die Welten, die sie erschafft, anstatt sie bloss zu beschreiben. Man fühlt sich immer als wäre man mitten im Geschehen!

Inhalt: Der Plot der Geschichte ist absolut vorhersehbar und gerade zu mit Klischees überladen. Eigentlich ist es ja immer dieselbe Story. Dabei hat mich vor allem das klare Bild von arm und reich gestört, die reichen Kinder, wahnsinnig gut aussehend, immer im Mittelpunkt jeder Party… und dann die Mittelklasse, in der Ruby unsichtbar ist und immer nur lernt. Das ist die Story die wir aus sooo, soo vielen New Adult Büchern kennen (Paper Princess, After....).

Aber trotz den Klischees und der eigentlich schon seit Langem ausgelutschten Geschichte, konnte mich das Buch fesseln, ich nehme an es lag vor allem am Schreibstil. Aber irgendwo fand ich die Geschichte auf einfach süss und zum Geniessen. Trotzem habe ich mich fesseln lassen und die Geschichte als spannend empfunden. Und manchmal haben mich auch genau die Dinge, die mich gestört haben immer wieder zum Weiterlesen motiviert.

Charaktere: Ruby, ich habe Ruby ziemlich schnell ins Herz geschlossen, weil ich viele ihrer Charakterzüge in mir selbst wiederentdeckt habe, zum Beispiel, dass sie immer die Beste sein will, ihre Strebsamkeit, ihre hohen Ziele… dafür mochte ich sie sehr, vor allem auch weil man ihr angemerkt hat, dass sie stolz darauf ist, intelligent zu sein, und dass das Wort Streber für sie keineswegs eine Beleidigung ist.

Allerdings empfand ich ihren Charakter im Lauf des Buches als eher widersprüchlich und dadurch passt sie genau ins Klischee des unsichtbaren, aber wunderschönen, intelligenten Mauerblümchens mit dem goldenen Herzen, das wir seit Cinderella kennen. Etwas anderes wäre es mal gewesen, wenn sie nicht so hübsch wäre. Warum müssen eigentlich alle Protagonisten immer gutaussehen? Warum kann sie James nicht nur aufgrund ihres Charakters lieben?

Sie ist zwar unheimlich klug und will studieren, aber sie ist nicht standhaft genug und sich selbst nicht loyal genug. Es ist so typisch wie sie mit James umgeht. James der Reiche, natürlich unheimlich sexy und draufgängerisch. James hat sich aus meiner Sicht ein paar Fehltritte zu viel erlaubt. Und genau deshalb verstehe ich nicht, warum Ruby ihm alles so einfach verzeiht. Ein Wort vom hübschen Badboy und alles ist wieder gut, nein danke! Ich wünsche mir, dass wir in Band zwei eine stärkere Ruby kennenlernen dürfen, eine die sich selbst treu ist.


Fazit

Das Geschichte ist sehr vorhersehbar und ich muss sagen, dass ich von Ruby etwas mehr Rückgrat erwartet hätte. Monas Schreibstil rettet aber alles und ich konnte über diese Dinge während des Lesens hinwegsehen. Pluspunkte gibt es natürlich auch für das Cover und die Gestaltung.
Ich hoffe in Band zwei auf eine stärkere und selbstsicherere Ruby zu treffen, eine die James so richtig die Stirn bietet, sich nicht einfach so unterkriegen lässt und die Klischees endlich mal mit Füssen tritt!


Bewertung

⭐⭐⭐⭐/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Bodyguard 6 {Rezension}

*Werbung, unbezahlt Guten Morgen liebe Bücherwürmer! Schön, dass ihr euch auf meinen Blog verirrt habt. Heute möchte ich euch das Buch «Bo...