Freitag, 8. Juni 2018

Rezension Mensch 4.0


Guten Morgen meine Lieben! Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Dieses Mal zu einem sehr interessanten Sachbuch. Falls ich das Buch «Mensch 4.0» schon kennt, lasst mich doch in den Kommentaren wissen, wie es euch gefallen hat.


Eckdaten

Titel: Mensch 4.0 – frei bleiben in einer digitalen Welt
Autorin: Alexandra Bochardt
Format: Gebunden
Seitenzahl: 255
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Preis: 20.00 Euro


Die Autorin

Alexandra Borchardt, Dr., geb. 1966, arbeitet am Reuters Institute for the Study of Journalism an der University of Oxford als Director of Strategic Development. Außerdem ist sie Autorin und Keynote-Speakerin und war mehr als zwei Jahrzehnte lang im tagesaktuellen Journalismus tätig, zuletzt als Chefin vom Dienst bei der Süddeutschen Zeitung.


Inhalt

»Ob die digitale Welt uns freier macht, bestimmen wir.« (Alexandra Borchardt)
Die digitale Welt verändert nicht nur Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, sie schafft auch einen neuen Menschen. Ständig vernetzt scheint er der Mittelpunkt eines selbst gestalteten Universums zu sein. Tatsächlich aber werden wir manipulierbar, abgelenkt und getrieben. Wie verändern die neuen Technologien unsere Sicht auf die Welt? Können wir mehr mitbestimmen, oder werden wir zu nützlichen Idioten ökonomischer und politischer Interessen? Diesen Fragen geht Alexandra Borchardt in ihrem Buch nach und zeigt: Es ist nötig und auch möglich, die digitale Welt selbstbestimmt zu gestalten.


Meine Meinung

Cover und Titel: Das Cover wirkt mit seiner Mattheit extrem edel und ich liebe die durchdachte Gestaltung. Das Cover passt perfekt zum Buch und stimmt einen auf die nicht ganz so leichte Lektüre ein. Mir gefällt vor allem auch die einheitliche Farbwahl. Der Titel erfüllt seinen Zweck, den Leser zu informieren, um was es in dem Buch geht und klingt dabei auch noch sehr originell.

Schreibstil: Man merkt sofort, dass «Mensch 4.0» von jemanden mit sehr viel Erfahrung geschrieben ist. Alexandra Brochhardt schreibt unheimlich interessant und packend. Sie weiss genau, wie sie die Worte drehen muss, um den Lesern ihre Botschaften zu übermitteln. Es handelt sich bei dem Schreibstil nicht um trockenes Fachchinesisch. Besonders entspricht mir auch die Ironie, die sich ab und zu zwischen den Zeilen finden lässt.

Inhalt: Mittlerweile gibt es meinen Blog schon über ein ganzes Jahr. Da sind sehr viele Rezensionen zusammengekommen. Wenn ihr euch ein bisschen durch mein Archiv klickt, findet ihr die eine oder andere Rezension zu Büchern aus dem Gütersloher Verlag. Und keines von ihnen hat mich bis jetzt enttäuscht. Der Verlag überzeugt immer wieder mit seinen hochwertigen Büchern zu aktuellen sowie geschichtlichen Themen. Klar, die Bücher haben ihren Preis, aber sie sind das Geld allemal wert. 

Aber nun zu «Mensch 4.0». Das Buch ist in acht Kapitel aufgeteilt. Unteranderem behandelt die Autorin Themen wie Digitalisierung verstehen, Privatsphäre, Beziehungen – ziemlich viele Freunde und die Freiheit in der digitalen Welt. Das Lesen führte mir immer mehr unsere Naivität vor Augen und wie dringend Handlungsbedarf besteht. Obwohl es mir während des Lesens manchmal beinahe schlecht wurde, beschreibt die Autorin nicht nur das Negative und beschwört den Weltuntergang herbei, sie stellt konkrete Forderungen, was zu tun ist bezüglich der Digitalisierung und wie wir unsere Privatsphäre schützen können.


Fazit

Bei «Mensch 4.0» handelt es sich definitiv nicht um eine leichte Strandlektüre. Das Buch behandelt das Thema der Digitalisierung und ihre Auswirkungen sehr fundiert und mit einem soliden Bezug zum Leser. Obwohl Alexandra Borchardt einen eher kritischen Blick auf das Ganze wirft, malt sie nicht den Teufel an die Wand. Das Buch bietet einen Ausblick, was wir tun sollten und wie wir die Digitalisierung so steuern können, dass sie weiterhin ein Vorteil für die Menschen bleibt.


Bewertung

 ⭐⭐⭐⭐/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Ein Besuch im Bücherzoo

Hello meine Lieben! Schön, dass ihr mich heute auf meinen Besuch in den Bücherzoo begleitet. Wir dürfen darauf hoffen, ein paar seltene Büch...